Login Landwirte
Jetzt anmelden
Diagnoseschlüssel

Häufig gestellte Fragen Landwirt

Kann ich auch ohne internetfähigen PC und ohne Internet an Pro Gesund teilnehmen?

  • Ja! Sie können auch ohne internetfähigen PC an Pro Gesund teilnehmen, da die Gesundheitsberichte auch in gedruckter Form zur Verfügung stehen.

 

Ich fühle mich schon zu alt für's Internet, sollte ich trotzdem mitmachen?

  • Jeder, der bei Pro Gesund mitmacht, leistet einen Beitrag zur züchterischen Verbesserung der Tiergesundheit. Deshalb ist die Teilnahme auch dann sinnvoll, wenn Sie selbst kein Interesse an einer Auswertung haben. In diesem Fall dienen die erhobenen Daten nur zur Zuchtwertschätzung.

    Wenn Sie nicht selbst mit den internetbasierten Managementwerkzeugen umgehen wollen, kann es Ihr LOP oder Ihr Tierarzt tun. Auch im Hinblick auf die Hofnachfolge oder einen zukünftig schnelleren Internetzugang kann es sinnvoll sein, bereits heute mit der Datenerfassung zu beginnen. Pro Gesund bedeutet für den Landwirt normalerweise keinerlei zusätzliche Arbeit, es sei denn, er will freiwillig die Diagnosen und Beobachtungen selbst eingeben.


Was muss ich tun, um an Pro Gesund teilnehmen zu können?

  • Nicht viel! Sie müssen nur die Teilnahmeerklärung unterschreiben und sie an die regionale Verwaltungsstelle des LKV Bayern e.V. schicken. Optimal wäre, wenn Sie zudem auch Ihren Hoftierarzt über Ihre Teilnahme an Pro Gesund informieren. 


Wohin muss ich meine unterzeichnete Teilnahmeerklärung senden?


Kann ich als Landwirt auch ohne meinen Tierarzt an Pro Gesund teilnehmen?

  • Ja! Sie können auch ohne die aktive Mithilfe Ihres Hoftierarztes an Pro Gesund teilnehmen.
    Die Teilnahme Ihres Hoftierarztes ist zwar von großer Bedeutung und wäre wünschenswert, aber sie ist nicht zwingend erforderlich. Wenn Ihr Tierarzt nicht zur Mitwirkung bereit ist, können Sie selbst mit der Teilnahme an Pro Gesund in RDV-4-M unter dem Reiter "Gesundheit" und über die LKV App wichtige Beobachtungen ihrer Herde eingeben. Diese Daten werden dann in eine Tiergesundheitsdatenbank übertragen und mit Ihren LKV-Milchleistungsergebnissen kombiniert und ausgewertet. Im Gesundheitsmodul im Internetprogramm RDV-4-M haben Sie dann die Möglichkeit sich einen Überblick über den gesundheitlichen Ist-Zustand Ihrer Herde zu verschaffen.

    Allerdings erhalten Sie erst durch die Kombination Ihrer Beobachtungen und der Milchleistungsdaten mit den Diagnosen Ihres Tierarztes einen kompletten Überblick über den Gesundheitszustand Ihrer Herde.


Kann jeder Milchviehhalter an Pro Gesund teilnehmen?

  • Nein! Sie müssen Mitglied beim LKV Bayern e.V. sein.


Muss mein Hoftierarzt nun immer die neunstellige Lebensohrmarkennummer auf den Abgabe- und Anwendungbeleg schreiben?

  • Nein! Die eindeutige Tieridentifikation kann auch über den Namen des Tieres oder über die LKV interne Kennnummer erfolgen.


Beeinflussen die Diagnosen den züchterischen Wert meiner Bullenmutter?

  • Nein! Die Diagnosen dienen ausnahmslos der Gesundheitszuchtwertschätzung männlicher Tiere.


Welche Kosten kommen auf mich zu?

  • Keine! Pro Gesund ist kostenfrei.

Welche Möglichkeiten und Wege bieten sich mir als Landwirt damit meine Daten in Pro Gesund gelangen?

  • Eine wichtige Neuerung ist, dass die Diagnosecodes, die Ihr Tierarzt auf dem Abgabebeleg notiert, selbst in das Herdenmanagementsystem eingeben können. Hierdurch kann jetzt eine große Datenaktualität erreicht werden. Sie können diese Aufgabe aber natürlich auch weiterhin Ihrem LOP überlassen und in einigen Fällen kann Ihr Tierarzt die Diagnosen auch aus einer Praxissoftware heraus übermitteln. Falls Sie Fragen zur Eingabe oder Benutzung der Webanwendung haben, hilft Ihnen Ihr LOP jederzeit weiter.

    Darüber hinaus können Sie selbst in RDV-4-M unter dem Reiter "Gesundheit" und über die LKV App wichtige Beobachtungen ihrer Herde eingeben.

    Mit Ihrer Teilnahme an Pro Gesund gelangen außerdem Ihre Angaben aus den HI-Tier Geburtsmeldungen, zu den Bereichen "Festliegen", "Nachgeburtsverhaltung" und "Nabelbruch" direkt ins Gesundheitsmodul und Pro Gesund nimmt diese Daten mit in Ihr Betriebsprofil auf und wertet diese aus. Damit ermöglichen Sie nicht nur Ihre betriebsspezifischen Analysen, sondern leisten einen wertvollen Beitrag zur Schätzung von Gesundheitszuchtwerten bayerischer Besamungsbullen.


Was passiert
mit meinen Pro Gesund Daten?

  • Daten, die in Pro Gesund erhoben werden, dienen grundsätzlich zwei Zwecken: Zum einen werden sie für die Analyse und Beratung Ihres Betriebs verwendet. Zu diesem Zweck sind die Daten nur Ihnen und Ihrem Tierarzt zugänglich. Das Werkzeug für diese betriebsbezogene Auswertung ist der RDV-4-M bzw. für Ihren Tierarzt der RDV-4-Vets. Zum anderen können alle Gesundheitsdiagnosen und -beobachtungen auch für die Zuchtwertschätzung von Besamungsbullen verwendet werden. Hierbei werden zwar tierindividuelle Daten verwendet, die Rechenstellen können jedoch nicht die Identität des Betriebs feststellen. Im Grunde genommen ist es deshalb mit Gesundheitsdaten ganz genauso wie bei der Milchleistung, der Zellzahl oder auch dem Kalbeverlauf.

    Ihre Beobachtungen und die täglichen Diagnosen werden in einer Tiergesundheitsdatenbank gespeichert, die genau wie die Ergebnisse der Milchleistungsprüfung vom LKV sicher aufbewahrt, verwaltet, ausgewertet und bearbeitet wird. Tierärztliche Diagnosen und eigene Beobachtungen werden mit den Milchleistungsprüfungsergebnissen kombiniert und in Zusammenhang gebracht, um ein komplettes Bild über den IST-Zustand der Herdengesundheit zu erhalten. Damit können Schwachstellen und Risikotiere frühzeitig aufgefunden und rechtzeitig gehandelt werden.

 

Wer kann die Gesundheitsdaten meiner Herde sehen?

  • Die betriebsspezifischen Analysen der Gesundheits- und Leistungsdaten können nur Sie und der von Ihnen bestimmte Hoftierarzt sehen.


Muss ich Kündigungsfristen bei Pro Gesund einhalten?

  • Nein, Pro Gesund ist jederzeit stornierbar.


Was passiert mit meinen Gesundheitsdaten, wenn ich Pro Gesund storniere?

  • Neue Daten werden nicht mehr in die Datenbank aufgenommen. Jedoch können die bis zum Tag der Kündigung erfassten Gesundheitsdaten nicht mehr aus Zuchtwertschätzung bayerischer Zuchtstiere herausgelöst werden. Nach der Kündigung von Pro Gesund haben Sie keinen Zugriff mehr auf gesundheitsspezifische Anwendungen innerhalb von RDV4M. Auch Ihr Tierarzt hat keinen Zugriff mehr auf die Gesundheitsdaten Ihres Betriebes.
Häufige Fragen
© 2017 Pro Gesund Rind | Impressum